Willkommen in Poppelsdorf
Willkommen in Poppelsdorf

Kolpingsfamilie Poppelsdorf e.V.

Unsere Kult-Kolping-Karnevalssitzungen finden in 2021 nicht statt!

 

Die Gesundheit unserer Mitglieder, wie unserer Gäste, stand bei der Entscheidung im Vordergrund. Gesundheit ist unser höchstes Gut und hat daher absolutenVorrang vor dem Wunsch unseren schönen Kolping-Karneval zu feiern.

 

Die Entwicklung der Pandemie, die bestehenden und vielleicht noch kommenden Auflagen, sowie die beschränkten Möglichkeiten beim Feiern (Mindestabstände, Masken, Hygienevorschriften) machen zudem ein Feiern im gewohnten Rahmen unmöglich und würden nach unserer Einschätzung auch keine wirkliche Stimmung aufkommen lassen. Aktuell ist zudem die Anzahl der Personen, die sich zeitgleichim Pfarrsaal aufhalten dürfen auf 36 begrenzt. Eine Änderung ist hier zumindest bis Jahresende nicht zu erwarten.

 

Die aktuellen Beschlüsse der Bundesregierung und der Länder bestärken unsebenfalls in unserer Entscheidung. 

 

Wir freuen uns schon jetzt darauf, auf unseren Kolpingsitzungen im übernächsten Jahr wieder mit Euch Allen zu feiern, lachen, singen und schunkeln.

 

Wir grüßen Euch sehr herzlich, maht et jood un blievt jesund

 

 Gerd Feldhaus (Präsident)                       Kalle Kron (Schultheiß)

 

Jubiläumsbroschüre 8 x 11 Jahre Närrische Gesellen

ePaper
Teilen:

Eigene Homepage

 

Was ist eine Kolpingsfamilie?

Vielleicht haben Sie sich das auch schon einmal gefragt?

Die Kolpingsfamilie will eine Gemeinschaft sein, in der Menschen aus allen Berufen und Altersbereichen partnerschaftlich und familienhaft miteinander umgehen.

Die Mitglieder einer Kolpingsfamilie sind gemeinsam unterwegs.

Sie suchen nach Antworten auf die Fragen und Herausforderungen von heute;
sie bemühen sich um mehr Gerechtigkeit und Geschwisterlichkeit unter den Menschen, und das zuerst im eigenen Leben und im eigenen konkreten Umfeld.

Kolpingsfamilie ist keine "geschlossene Gesellschaft". Sie ist offen und lädt alle Menschen guten Willens zum Mittun ein.

Kolpingsfamilie sieht ihr Angebot als Dienst am Menschen.

Probieren Sie´s mal aus: Gemeinsames Wirken und Erleben verleiht Schwung und gibt Kraft für den Alltag! Wir freuen uns auf Sie!

 

Weitere Informationen auf unserer Homepage



Erinnern wir uns an die Poppelsdorfer Kirmes: Was war das einst für ein Fest, ein Vergnügen…

 

In diesem Jahr wäre es das 275. Mal gewesen, dass diese weit über Bonn hinaus bekannte Kirmes gehalten worden wäre.

 

Dringend suchen wir Erinnerungen, Dokumente, Fotos aus privaten Alben für eine Chronik, die als kleines Buch erscheinen soll.

 

Wer von Ihnen kann uns helfen, kann vielleicht auch „nur“ eine nette Anekdote beisteuern?

 

Die Zeit drängt. Bitte melden Sie sich bis zum 15. April bei:

 

Prof. Wolfgang Alt, Förderverein Poppelsdorfer Geschichte e.V. wolfalt(at)t-online.de , Tel. 0151 1918 6484

oder

Dr. Michael H. Faber, Chronik-Erforscher und –Autor:

dr.m.faber(at)t-online.de, Tel. 0228 211752.

 

Wenn Sie etwas beitragen können, würden wir uns sehr freuen. Bitte fragen Sie auch Ihre Verwandten und Bekannten, von denen Sie annehmen, dass sie etwas beisteuern könnten.

 

Natürlich werden alle Beitragenden nicht nur im Buch gewürdigt, sondern erhalten auch ein Freiexemplar!

 

poppelsdorf.de wird Ihnen zur Verfügung gestellt von Ihrer Kolpingsfamilie Poppelsdorf

Redaktion: Karl-Heinz Kron

Kontakt zur Redaktion

Seitenbesuche seit 07.04.2012