Willkommen in Poppelsdorf
Willkommen in Poppelsdorf

Pfarrausschuss St. Sebastian

Der Pfarrausschuss koordiniert die kirchlichen Aktivitäten an Sankt Sebastian, die primär auf Poppelsdorf bezogen sind und nimmt im Auftrage des Pfarrgemeinderates ortsbezogene gesellschaftspolitische Aufgaben wahr. Der Pfarrausschuss kann gemäß der vom Erzbistum vorgeschlagenen Geschäftsordnung an der Entwicklung des Pastoralkonzeptes mitwirken, indem er die ortsspezifischen pastoralen und gesellschaftlichen Herausforderungen analysiert und beschreibt. Ebenso kann der Pfarrausschuss an der Umsetzung des Pastoralkonzeptes durch Übernahme bestimmter Aufgabenbereiche mitwirken, die im Pastoralkonzept festgelegt werden. Der Pfarrausschuss St. Sebastian kümmert sich schwerpunktmäßig um die folgenden Veranstaltungen: Neujahrsempfang, Vorbereitung des Frühstückes nach den Frühschichten in der Fasten- und Adventszeit, Verteilung von VIP an die katholischen Haushalte, Vorbereitung der Osteragape, des Pfarrfamilienfestes, des Dankeschönabends für die Ehren- und Hauptamtlichen und der Krippenwache. Darüber hinaus koordiniert und unterstützt der Pfarrsausschuss die örtlichen Arbeitskreise: Seniorenkreis, Sozial/Besuchskreis, Donnerstagskreis, Familienmesskreis, ökumenischer Arbeitskreis, Liturgiekreis, Arbeitskreis Jugend und die VIP-Redaktion in Bezug auf St. Sebastian. Pastor Bernd Kemmerling hat folgende Damen und Herren in den Pfarrausschuss St. Sebastian berufen: Markus Dockter, Martin Glade, Renate Lubitz, Klaus Pott, Claudia Rupp, Sophia Weißenfels Monika Bornemann und Isaure Schützeichel. Der Pfarrgemeinderat unseres Pfarrverbandes hat als Ansprechpartner für den Pfarrausschuss Karl-Heinz Kron gewählt, er ist somit geborenes Mitglied im Pfarrausschuss.

 

Kontakt:

Karl-Heinz Kron, E-Mail: pfarrausschuss(at)poppelsdorf.de

Tel.: 01577 / 3424022

 

Familienmesskreis

Liturgiekreis

Lektorendienst und Kommunionhelfer



Erinnern wir uns an die Poppelsdorfer Kirmes: Was war das einst für ein Fest, ein Vergnügen…

 

In diesem Jahr wäre es das 275. Mal gewesen, dass diese weit über Bonn hinaus bekannte Kirmes gehalten worden wäre.

 

Dringend suchen wir Erinnerungen, Dokumente, Fotos aus privaten Alben für eine Chronik, die als kleines Buch erscheinen soll.

 

Wer von Ihnen kann uns helfen, kann vielleicht auch „nur“ eine nette Anekdote beisteuern?

 

Die Zeit drängt. Bitte melden Sie sich bis zum 15. April bei:

 

Prof. Wolfgang Alt, Förderverein Poppelsdorfer Geschichte e.V. wolfalt(at)t-online.de , Tel. 0151 1918 6484

oder

Dr. Michael H. Faber, Chronik-Erforscher und –Autor:

dr.m.faber(at)t-online.de, Tel. 0228 211752.

 

Wenn Sie etwas beitragen können, würden wir uns sehr freuen. Bitte fragen Sie auch Ihre Verwandten und Bekannten, von denen Sie annehmen, dass sie etwas beisteuern könnten.

 

Natürlich werden alle Beitragenden nicht nur im Buch gewürdigt, sondern erhalten auch ein Freiexemplar!

 

poppelsdorf.de wird Ihnen zur Verfügung gestellt von Ihrer Kolpingsfamilie Poppelsdorf

Redaktion: Karl-Heinz Kron

Kontakt zur Redaktion

Seitenbesuche seit 07.04.2012