Willkommen in Poppelsdorf
Willkommen in Poppelsdorf

Poppelsdorfer Heimatsammlung Stöcker

 

Sternenburgstr. 23, Poppelsdorf

im Hause der Clemens-August-Schule

Öffnungszeiten:

Mi 9.30 - 11.00 Uhr

Do 14.30 - 16.30 Uhr

 

 

 

Weitere Besuchszeiten können gerne vereinbart werden :

Leiter der Sammlung: Christian Kleist, Tel.: 234890, oder:

 Helmut Uessem, Tel.:  611786, Fax 6200920, oder:

Prof. Wolfgang Alt, Tel.: 735577 oder 3919621, oder:

Heribert Faber, Tel.: 210856

 

Eintritt frei !

 

Während der Schulferien nur nach Vereinbarung

 

 

Was bietet die Sammlung ?

 

Poppelsdorf in der kurfürstlichen Zeit, Dokumenteund zeitgenössische Darstellungen Poppelsdorf zu den Zeiten der Belagerungen der Stadt Bonn Zeit des Kurfürsten Clemens August Schloß Clemensruhe, alte Ansichten und Pläne, Alte Poppelsdorfer Kapelle, heutige Pfarrkirche, ehem. Synagoge Lutherkirche, Wallfahrtststätte auf dem Kreuzberg, Hl. Stiege, Sternenburg, Katzenburg, Handwerk und Industrie, Porzellan-, Steingut- und Fayencemanufaktur Wessel, Schreibzeug und Büroprodukte der Firma F. Soennecken, Bonner Persönlichkeiten auf dem Poppelsdorfer Friedhof, Poppelsdorf und die Universität „Campus Poppelsdorf“, Botanischer Garten, Dias und Videofilme zur Geschichte Poppelsdorfs, Literatur und viele ortsbezogene Informationen

 



Erinnern wir uns an die Poppelsdorfer Kirmes: Was war das einst für ein Fest, ein Vergnügen…

 

In diesem Jahr wäre es das 275. Mal gewesen, dass diese weit über Bonn hinaus bekannte Kirmes gehalten worden wäre.

 

Dringend suchen wir Erinnerungen, Dokumente, Fotos aus privaten Alben für eine Chronik, die als kleines Buch erscheinen soll.

 

Wer von Ihnen kann uns helfen, kann vielleicht auch „nur“ eine nette Anekdote beisteuern?

 

Die Zeit drängt. Bitte melden Sie sich bis zum 15. April bei:

 

Prof. Wolfgang Alt, Förderverein Poppelsdorfer Geschichte e.V. wolfalt(at)t-online.de , Tel. 0151 1918 6484

oder

Dr. Michael H. Faber, Chronik-Erforscher und –Autor:

dr.m.faber(at)t-online.de, Tel. 0228 211752.

 

Wenn Sie etwas beitragen können, würden wir uns sehr freuen. Bitte fragen Sie auch Ihre Verwandten und Bekannten, von denen Sie annehmen, dass sie etwas beisteuern könnten.

 

Natürlich werden alle Beitragenden nicht nur im Buch gewürdigt, sondern erhalten auch ein Freiexemplar!

 

poppelsdorf.de wird Ihnen zur Verfügung gestellt von Ihrer Kolpingsfamilie Poppelsdorf

Redaktion: Karl-Heinz Kron

Kontakt zur Redaktion

Seitenbesuche seit 07.04.2012